Unsichtbare Zahnspange

Icon Logo

Unsichtbare Zahnspange – Alignerbehandlung für die Bezirke Gmunden & Vöcklabruck

Die Aligner Schiene, besser bekannt als „Unsichtbare Zahnspange“, fällt so gut wie gar nicht auf. Sie besteht aus durchsichtigem Kunststoff und ist damit dem Namen entsprechend praktisch unsichtbar. Gerade für Menschen, die in der Öffentlichkeit oder an exponierter Stelle im Berufsleben stehen, bietet diese Option große Vorteile. Sie macht Zahnregulation möglich, ohne aufzufallen. Die Ästhetik bleibt während der gesamten Behandlungsdauer gewahrt und verbessert sich nicht erst sprunghaft nach gelungener Korrektur. Wir beraten Sie gerne persönlich in unserer Praxis für Kieferorthopädie für die Bezirke Gmunden und Vöcklabruck.

Der Weg zur Aligner Schiene

Zuerst erfolgt ein unverbindliches und kostenloses Beratungsgespräch. Nach genauer Beurteilung Ihrer Zähne und Ihrer Kiefersituation wird anhand dieser klinischen Beurteilung mit Ihnen die aktuelle Situation besprochen. 

Wichtig ist mir vor allem Ihr Hauptanliegen.
Patienten kommen aus den unterschiedlichsten Gründen zum Kieferorthopäden:

Meistens steht einfach der Wunsch nach geraden Zähnen im Mittelpunkt. Oftmals klagen PatientInnen über funktionelle Beschwerden wie Zähneknirschen oder Kiefergelenksschmerzen oder PatientInnen sind mit deren Profil nicht zufrieden. Im Gespräch versuche ich herauszufinden, was Ihnen wichtig ist. Dies ist für mich die wichtigste Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung.

Um beurteilen zu können, ob eine Alignerbehandlung überhaupt durchführbar ist, werden zusätzlich ein Übersichtspanoramaröntgen und eine seitliche Fernröntgenaufnahme angefertigt.

Intraorales Scannen

Seit einigen Jahren ersetzt das intraorale Scannen den herkömmlichen Abdruck.

Nicht nur für Kinder ist die moderne Abdrucknahme mit dem Scanner viel angenehmer als der sonst übliche  Silikonabdruck.

Der Scanner ist auch unübertroffen genau in der Abformung der Zähne.
Mit unserem kieferorthopädischen Partnerlabor next level ortho appliances kommunizieren wir mittlerweile über gesicherte Datenleitungen und versenden Ihre elektronischen Abdrucke über Glasfaseroptik in Nanosekunden und in höchster Präzision.

CAD / CAM Labor processing

Im Labor beginnt das eigentlich Spannende.

Nach Angaben des Kieferorthopäden wird das Behandlungsziel, das mit dem Patienten besprochen wurde, digital umgesetzt.

Hierzu werden aus dem digitalen Modell virtuell die einzelnen Zähne herausgeschnitten und in die perfekte gewünschte Endposition geführt. Jeder einzelne Zahn kann rotiert, nach außen oder innen, nach links und rechts, in den Kiefer hinein oder heraus bewegt werden. Dies kann gleichzeitig mit 28 Zähnen gemacht werden.

Welch Wunderwerk der Biotechnologie!


Wie funktionieren Aligner?

Die geplante Zahnstellung wird nun mit dem Kieferorthopäden besprochen. Damit beginnt die Detailplanung, denn idividuelle Planungswünsche werden hier Zahn für Zahn mit dem Appliance Designer (moderner Begriff für digital arbeitende Zahntechniker) besprochen.

 

Erst wenn das geplante Egebnis den Vorstellungen  des KFOs entspricht, gehen die Aligner in Produktion.

 

Von Scan bis zur Übergabe vergehen ca. 7 Tage!

 

Welche Arten von Zahnbewegungen gibt es?

Wenn man diese 8 möglichen Zahnbewegungen für einen Zahn mit den 13 anderen Zähnen im gleichen Kiefer multipliziert, kommt man auf unzählige Einzelbewegungen im Rahmen einer Alignerbehandlung.

Wie kommt die Kraft des Aligners auf den Zahn?

Durch die kieferorthopädische Zahnaufstellung wurde die perfekte Endsituation evaluiert und virtuell umgesetzt. Der Appliance designer (zahntechnischer Planer von Alignern) hat nun ein perfektes Gebiss am Bildschirm. Seine Aufgabe ist nun, dieses im Mund des Patienten zu reproduzieren.

Die Kunststoffschiene, die bei der Alignerbehandlung Verwendung findet, ist elastisch. Eine Schiene kann einen Zahn über eine sehr kurze Strecke bewegen. Wir müssen jedoch mehrere Zähne, sogar bis zu 14 Zähne in einem Kiefer bewegen, und das auch noch gleichzeitig, was ein sehr komplizierter Vorgang ist. Nun ist wichtig, die gesamten Zahnbewegungen in Einzelschritte zu zerlegen, zum Beispiel in 10 steps. Für jeden Behandlungsschritt wird vom Rechner ein virtuelles Zwischenmodell errechnet und vom 3D Drucker in einer Genauigkeit von 0.05 mm geprintet. Über dieses Kunststoffmodell wird anschließend der Aligner mittels Vakuumtiefziehtechnik hergestellt.



Teillösungen mit abnehmbarer Therapie / Aligner

Seitdem wir Alignerbehandlung anbieten, kommen immer mehr PatientInnen mit dem Wunsch nach einer kleinen Lösung. Es stört sie zum Beispiel ein Schneidezahn, mit dem Rest des Gebisses sind sie einigermaßen zufrieden. In diesem Fall ist das Beratungssgespräch von sehr wichtiger Bedeutung. Ich denke, JEDER Patient, auch der mit dem Wunsch nach einer Teillösung, hat das Recht zu erfahren: was wäre die optimale Lösung? 

Im Beratungsgespräch wird zuerst immer die Behandlungsvariante mit dem funktionell und ästhetisch besten Ergebnis besprochen. Ein kieferorthopädisches Beratungsgespräch eines komplexen Falles kann schon einmal eine Stunde dauern. Mir ist wichtig, dass alles verstanden wurde. Besteht dann, nach Aufklärung über die Gebisssituation und Besprechnung aller Alternativen noch immer der Wunsch nach einer sogenannten „kleinen“ Lösung, so kann mit dieser auch sofort gestartet werden.

Vorteile einer Behandlung mit Zahnschienen

  • nahezu unsichtbar.
  • Aligner sind komfortabel zu tragen.
  • Sie sind herausnehmbar und sollen zum Essen und zum Zähneputzen aus dem Mund entfernt werden.
  • Effizient, da die Zahnbegradigung bereits ab dem ersten Tag beginnt.
  • Durch die verbesserte Mundhygiene wird das Kariesrisiko reduziert.
  • Das Ergebnis kann bereits vorab als 3D-Simulation begutachtet werden.
  • Es sind weniger Kontrollen als bei einer herkömmlichen Zahnspange nötig, meist reicht ein Kontrolltermin alle 6 Wochen aus.
  • Beim Verlust einer Schiene kann diese jederzeit neu angefertigt werden, da die Daten gespeichert werden.
  • Bei Jugendlichen sind kostenlose Ersatz-Aligner inbegriffen.
  • Eine erprobte Methode
  • Sie kostet trotz der vielen Vorteile nicht mehr als eine herkömmliche, festsitzende Zahnspange.

Unsichtbare Zahnspange für ästhetische Zahnregulierung

Wir sind telefonisch und online gerne für Ihre Fragen oder für Terminreservierungen da. Das engagierte Team freut sich auf Ihren Besuch!

  Ordination

Zahnregulierungen DDr. Werner Baudisch

Betriebsstraße 2

4844 Regau

  Terminvereinbarung

Vereinbaren Sie einen Termin mit unserem Team telefonisch unter der unten angeführten Nummer oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

   +43 7672 72194

  Ordinationszeiten Winter

Montag 07:00 - 14:00

Dienstag 08:00 - 17:00

Mittwoch 07:30 - 15:30

Donnerstag 07:00 - 15:00

  Ordinationszeiten Sommer

Montag 07:00 - 14:30

Dienstag 07:00 - 17:30

Mittwoch 07:00 - 15:30

Donnerstag 07:00 - 12:30

Informationen zu Cookies und Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Cookies, die unbedingt für das Funktionieren der Website erforderlich sind, setzen wir gemäß Art 6 Abs. 1 lit b) DSGVO (Rechtsgrundlage) ein. Alle anderen Cookies werden nur verwendet, sofern Sie gemäß Art 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Rechtsgrundlage) einwilligen.


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie sind nicht verpflichtet, eine Einwilligung zu erteilen und Sie können die Dienste der Website auch nutzen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen. Es kann jedoch sein, dass die Funktionsfähigkeit der Website eingeschränkt ist, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einschränken.


Das Informationsangebot dieser Website richtet sich nicht an Kinder und Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Um Ihre Einwilligung zu widerrufen oder auf gewisse Cookies einzuschränken, haben Sie insbesondere folgende Möglichkeiten:

Notwendige Cookies:

Die Website kann die folgenden, für die Website essentiellen, Cookies zum Einsatz bringen:


Optionale Cookies zu Marketing- und Analysezwecken:


Cookies, die zu Marketing- und Analysezwecken gesetzt werden, werden zumeist länger als die jeweilige Session gespeichert; die konkrete Speicherdauer ist dem jeweiligen Informationsangebot des Anbieters zu entnehmen.

Weitere Informationen zur Verwendung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO.